Die Wiederwahl von trotz – bzw. leider wegen – seiner

Die Wiederwahl von trotz – bzw. leider wegen – seiner Menschenverachtenden, * feindlichen Aussagen ist, nur schwer zu ertragen. Seine Einstellungen gegenüber der Queeren Community, aber auch seine Vorstellung einer Demokratie sind schlicht nicht mit der EU vereinbar.

Wer sich darüber freut, wenn ein höchst bedenkliches

Wer sich darüber freut, wenn ein höchst bedenkliches globalistisches Netzwerk einen Andersdenkenden mundtot macht, mittels Ausschluss aus der öffentl. Debatte, ist aus ethischer Sicht ein Lump.

hipster vegan burger lokale tun das trans symbol auf

hipster vegan burger lokale tun das trans symbol auf ihre speisekarte, haben aber binär gegenderte toiletten

traurig das manche user jetzt 20 tweets über dieses

traurig das manche user jetzt 20 tweets über dieses loredana thema machen einfach nur weil es clout bringt

Wie weit sind wir wirklich in Sachen ? Gelingt der

Wie weit sind wir wirklich in Sachen ? Gelingt der Spagat zwischen Home und Office und wenn ja, für wen? Ist in Zeiten der Krise doch zerbrechlicher als gedacht?

wenn mit in der Regierung sitzt bekommt er ein Auto

wenn mit in der Regierung sitzt bekommt er ein Auto mit Blaulicht und kann allen anderen davonrasen, so wie schon jetzt in Bayern.

Wenn ich sehe, wie auf ohne oder gefeiert wird,

Wenn ich sehe, wie auf ohne oder gefeiert wird, verliere ich immer mehr den Glauben an den mündigen Bürger

+++BREAKING+++ wird sich, nach Beratung mit KHR und

+++BREAKING+++ wird sich, nach Beratung mit KHR und Uli H. (Stiller Teilhaber: Hassan S.) freiwillig 3 Monate von seinem Amt als Torhüter zurückziehen und auch nicht ins Stadion gehen! Ehrenmann!

Soll ich meinen fav boy dazu zwingen lieber Glee oder

Soll ich meinen fav boy dazu zwingen lieber Glee oder Dance Academy zu schauen??? Gerade stehen die ganz wichtigen Fragen an höchster Stelle

Weil man in Bezug zum gestrigen Urteil vom hinsichtlich

Weil man in Bezug zum gestrigen Urteil vom hinsichtlich dem -Verstoß von wieder vermehrt das Totschlagargument hört, man solle zukünftig einfach keinen Fußball mehr konsumieren. Konsumkritik verbessert auch hier die Welt nicht